•  
  •  

Kontakt am Bielersee: 
Haus Sunneflue
2513 Twann

(Postadresse s. Jurasüdfuss)

oder am Jurasüdfuss:
Studer&Melár
Verenastrasse 18a
CH-4522 Rüttenen/SO
Tel. +41 (0)32 623 10 94 oder +41 79 69 444 66
Kontakt: studer.melar@bluewin.ch  oder landartstuder@bluewin.ch



ULRICH STUDER

1955 in Solothurn geboren; arbeitet als freischaffender visueller Künstler in den Ateliers in Rüttenen-Solothurn und am Bielersee in Twann.

Studien an der Musikakademie Basel Université Neuchâtel; Künstlerische Ausbildung als Volontär in verschiedenen Ateliers

Seine Arbeitsgebiete umfassen Landschaftskunst, Bau-/Umweltgestaltung, Malerei, Zeichnung, Neon und Grafik.
Er initiiert und realisiert Projekte in der Landschaft als zeitlich limitierte Werke (Auswahl):

VINITERRA, Portrait einer Region, Lichtarbeit an den Rebmauern des linken Bielerseeufers (2000)
RockBarock Realisation des Kernprojektes (Filmtriptychon) zu «Klang des Steins in solothurnischen Landschaften» mit Pio Corradi, Kamera und Bildregie (2000/2001)
Schiija Lichtinstallation im hochalpinen Raum (2004)
Enigma La Tène Licht-Performance zum Europäischen Tag des Denkmals, Auftragsarbeit der Museen Schwab Biel und Laténium Neuchâtel (2007)
AELA – ELA, Lichtinstallation im Naturpark Ela (GR), in Zusammenarbeit mit dem SAC Davos (2011)
«Gräben, Mauern und Sümpfe» Lichtzeichnungen am Pragelpass und im Gebiet Morgarten (2014/15)
BACHTHAL - vom Chappeli zum Bachtelen, Kunstinterventionen im öffentlichen Raum (2017/18)

Ausstellungstätigkeiten u.a.
Galerie Rössli, Balsthal; Galerie ursula huber, Basel; Galerie Marianne Grob Basel, Galerie Abbühl, Solothurn; Kunsthaus Grenchen
 


ALEXANDRA MELÁR

geboren 1964 in Tenerife/E, lebt in Rüttenen/SO und Twann/BE
Matur in Olten, Studien der deutschen und spanischen Sprache an der Universität Bern und Universidad de Salamanca/E.
2005-2007 Kulturmanagement-Ausbildung an der Universität Basel, Abschluss «Master of Advanced Studies in Arts Management» (MAS UniBS)





Seit 1998 selbständig tätig im Bereich der Kulturvermittlung und der Organisation von kulturellen Veranstaltungen, u.a: Koordination des Land-Art Projekts „Viniterra“, dokumentiert durch die Publikation „Stationen zum Land-Art Projekt Viniterra“, Hrsg. Gassmann AG, Biel, 2000; Mitarbeit und Aufnahmeleitung beim Filmprojekt „RockBarock“ für den Solothurner Kantonaltag an der Expo 02, Produktionsassistenz am Kantonaltag; Organisation des Projekts «Die Landschaft besucht die Stadt – entre paysage et ville», Pro Natura Seeland, 2002; Projektleitung „Schiija“, Land-Art-Projekt am Schiahorn oberhalb Davos, 2003 bis 2004; Studienaufenthalt von Oktober bis Dezember 2007 im Istituto Svizzero di Venezia; Recherchen, Vorprojekt und Umsetzung Vocis terra am Bielersee, 2009-2010; Organisation der Lichtinszenierungen für die 700-Jahr-Feierlichkeiten Morgarten, 2013-2015.
2017: Mai-Oktober, Assistenz Kunstsammlung Hoffmann-La Roche, Basel.